Weihnachtsgeschenke, die zum Schlussmachen inspirieren

Es gibt Sachen an Weihnachten, mit denen kann und muss man einfach leben. Angefangen bei Weihnachtsmärkten im Allgemeinen, Dekoration jeder Art und der eigenen Familie. Da gibt es keinen Grund zu jammern, wir müssen da alle durch! Ich bin mir noch nicht sicher, warum – schieben wir es auf neue Lebensumstände – aber ich habe mich schon mal mehr darauf gefreut, mich zuerst in den überfüllten Zug Richtung Heimat zu stellen (ab Südkreuz Richtung Norden nur noch Stehplätze, wenn überhaupt), dabei über drei Rentner zu stolpern, und dank der Überfüllung des Zuges nicht mehr an mein Buch zu kommen, hinter dem ich mich zwei Stunden verstecken wollte. Auch die Aussicht auf drei Tage ohne Rückzugsort, dafür aber Dauerbeschallung durch Helene Fischer bringt mich nicht richtig in Weihnachtsstimmung. Aber das macht nichts! Ich bin glücklich und beschwere mich nicht, denn ich werde kein peinliches Pärchen-Weihnachtsgeschenk bekommen.

Das peinliche Pärchen-Weihnachtsgeschenk gehört nämlich zu den Dingen, mit denen ich nicht leben kann und ich bin überzeugt davon, dass viel mehr Menschen mit diesem Scheiß nicht leben können, müssen, sollen,… sollten. Du weißt schon. Es gab mal eine Zeit in meinem Leben, da habe ich gerne geschenkt und mir Gedanken darüber gemacht, wie ich jemandem eine Freude machen könnte. Mittlerweile hingegen gehe ich arroganterweise davon aus, dass die Tatsache, dass alle gesund sind und sich blendend verstehen, uns alle mit genug Freude erfüllen müsste. Dieser Ansatz ist gesellschaftlich leider genauso beliebt, wie Drogen und dein Kunstgeschichtestudium. Zur Weihnachtszeit empfinde ich deshalb großes Mitleid mit Beziehungsinvolvierten. Es folgt eine Zusammenstellung von Geschenken, die das Ende deiner Beziehung einläuten.

Das Buch mit den Rechnungen

Bild

Das Buch mit den Rechnungen war zu meiner Schulzeit der Renner unter den romantischen Geschenken. Meistens enthält es eine Sammlung von Kassenzetteln, Bewirtungsbelegen, Eintrittskarten und anderem Zettel-Quatsch, der während eurer gemeinsamen Konsum-Zeit angefallen ist. Dieses Kotz-Geschenk stammt in der Mehrheit natürlich von Frauen, denn Männer hinterfragen hier zu Recht sowohl Kosten-Nutzen- als auch was-soll-ich-überhaupt-damit-Aspekte. Außerdem sind sie zu faul, stundenlang irgendwelche Zettel in ein Büchlein zu kleben (thank god!). Schon klar, ist total lieb gemeint und der Gedanke dahinter trieft vor romantischer Gefühle, aber ich kotze trotzdem. Denn das unumtauschbare Buch mit den Rechnungen-Geschenk sagt in Wahrheit folgendes über deine Partnerin aus: Sie will dir unbedingt etwas schenken, das mit euch beiden zu tun hat. Dabei interessiert sie nicht, ob du den Mist wirklich brauchst, oder dich gar darüber freust. Es spielt auch keine Rolle, dass das hässliche Buch mit dem schmalzigen Inhalt in deiner Wohnung nutzlos vor sich vollstaubt und den schönen Platz den wichtigen Sachen wie Playstation-Spielen oder Büchern mit richtigem Inhalt wegnimmt. Wichtig ist nur, dass ein weiteres Ding existiert, welches dich an sie, und eure gemeinsame Zeit erinnert. Dieses Geschenk macht die Sorte Frau, die schon vor eurer Beziehung keine Hobbys hatte, und jetzt zu hundert Prozent darin aufgeht, deine Freundin zu sein. Ihre Freundinnen kennen dich ausschließlich unter dem Namen „Schatz“. Mach Schluss.

Das Douglas-Geschenke-Set

Bild

Jedes Jahr habe ich am 24.12. sehr viel Spaß, und noch  viel mehr, seitdem ich Single bin und mich nicht mehr vor dem Douglas-Geschenke-Set fürchten muss. Um die Mittagszeit, kurz vor Ladenschluss, gehe ich zu Douglas, und lasse alles auf mich wirken. Dort befindet sich nämlich eine mindestens 10 Meter lange Schlange an der Kasse, die ausschließlich aus Männern besteht. Soweit so gut, für den fun-Faktor wäre damit gesorgt. Der Witz kommt jetzt: Jeder Mann hält ein anderes in komische Folie mit ganz viel Glitzer eingepacktes Set voller unbrauchbarer Beauty-und Deko-Produkte in der Hand. Die Erleichterung darüber, dass sie doch noch das passende Geschenk für ihre Herzdame gefunden haben eint sie und steht allen ins Gesicht geschrieben. So viele zufriedene und stolze Männer! So böse ich manchmal bin, so viel Mitleid empfinde ich in diesem Moment für die armen Douglas-Geschenke-Set-Empfängerinnen. Falls du dich jetzt fragst, was an dem Douglas-Geschenke-Set nicht stimmt, möchte ich dich darauf hinweisen, dass du dich allein für die Tatsache, am 24.12. Teil dieser Schlange zu sein, schon schämen solltest. Dazu kommt noch, dass das Douglas-Geschenke-Set an Einfallslosigkeit nicht zu überbieten ist. Du zeigst deiner Freundin damit nicht nur, dass du zu den langweiligsten Menschen der Welt gehörst, sondern auch noch folgendes: Du vertraust dem Beziehungsratschlag einer Douglasverkäuferin, du hast keinen Geschmack, du magst ihre Beauty-Produkte nicht, du bist sogar zu faul nach irgendeinem einfallslosen Jochen-Schweizer-Gutschein zu googlen und nochmal: Du hast keinen Geschmack.

Duftkerzen

Bild

Falls sich Duftkerzen nicht schon in deinem Douglas-Geschenke-Set befinden, kannst du deine Prachtidee natürlich mit dem Brise-Standard aufpeppen. Wenn’s noch was nettes Echtes aus Gold dazu gibt, was ich mir selbst aussuchen darf, kann ich mit einer Duftkerze tatsächlich leben. Immerhin kann ich sie irgendwie gebrauchen, also abbrennen und ohne schlechtes Gewissen danach wegschmeißen. Hast du jedoch vor, es bei einer Duftkerze zu belassen, bevorzuge ich die „Wie, ich dachte, wir schenken uns nichts.“-Nummer. Das erspart uns beiden peinliche Lügen über Idee und Nutzen deines Geschenkes. Erklär‘ mir nichts – lass das Schenken einfach sein.

Was mit Fotos

Bild

Nee! Siehe: Das Buch mit den Rechnungen-Geschenk. Es gibt nur einen Unterschied: Was mit Fotos kann auch einem Mann passieren, denn der Aufwand hält sich dank Online-Order in Grenzen. Und dafür ist was mit Fotos so schön persönlich und emotional. Egal ob im Schlüsselanhänger, auf dem Kissen oder klassisch im Rahmen – mit dem Was mit Fotos-Geschenk stellst du einmal mehr unter Beweis, dass du deine Geschenkideen lieber von Taff, deiner Omi oder der Frau in der S-Bahn neben dir beziehst, als dir eigene Gedanken zu machen. Dazu kommt noch, dass du deinem Partner die Entscheidung darüber nimmst, wie er oder sie sich gerne einrichten möchte. Einmal beschenkt mit dem Foto-Scheiß muss man es dann irgendwo exponiert aufstellen, oder – schlimmer noch – mit sich herumtragen. Und sich dann wundern, wenn er seinen Kollegen erzählt: „Die auf dem Foto ist meine kleine Schwester, süß oder?“. Der Fotowürfel für zwei oder die Tasse mit eurem Liebes-Aufdruck gehen nur, wenn du ohnehin vorhattest, Schluss zu machen oder ein ekliger Creeper bist.

Allen Lesern und Leserinnen frohe Weihnachten! 

Meinungen?

Post A Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.